One Two
Sie sind hier: Startseite Masterarbeiten / Master Theses Zusammenfassung Masterarbeit Sophie Scheppe

Zusammenfassung Masterarbeit Sophie Scheppe

Entwicklung von Indikatoren zur Beurteilung der Qualität von Medikationsanalysen vom Typ 2a


Qualitätsindikatoren sind Instrumente, die im Gesundheitswesen verwendet werden, um die Qualität erbrachter Dienstleistungen messbar und vergleichbar zu machen. Ihre Anwendung dient der Überprüfung und Optimierung von Prozessen in der Gesundheitsversorgung.

In verschiedenen Bereichen des Gesundheitssystems werden Qualitätsindikatoren bereits angewendet. Für den Bereich der öffentlichen Apotheke existiert in Deutschland bislang noch kein anerkanntes Set von Qualitätsindikatoren, wohl aber in anderen europäischen Ländern. Vor dem Hintergrund der wachsenden Bedeutung der Medikationsanalyse als pharmazeutische Dienstleistung in Apotheken wurde im Rahmen dieser Arbeit ein Qualitätsindikatorenset entwickelt, welches geeignet ist, die Qualität von in der öffentlichen Apotheke durchgeführten Medikationsanalysen vom Typ 2a zu bewerten. Die Entwicklung der Indikatoren basiert auf einer umfassenden systematischen Literaturrecherche. Die auf diese Weise identifizierten Indikatoren wurden zunächst in einer Expertenrunde unter Wissenschaftlern und dann in einer zweistufigen Delphi-Umfrage, an der weitere 20 Experten aus dem Gesundheitswesen teilnahmen, anhand der Gütekriterien der RUMBA-Regel bewertet. Zur quantitativen Bewertung wurde eine fünfstufige Likert-Skala herangezogen.

Nach der ersten Runde der Delphi-Befragung wurde bei lediglich einem Indikator Konsens hinsichtlich seiner Eignung erreicht, ein Indikator wurde als nicht geeignet eingestuft und in der zweiten Runde nicht weiter diskutiert. Vier Indikatoren wurden basierend auf den Kommentaren der Experten in ihrer Definition grundlegend verändert und in der zweiten Bewertungsrunde erneut hinsichtlich aller RUMBA-Kriterien evaluiert. Bei allen anderen Indikatoren wurden in der zweiten Bewertungsrunde nur solche Kriterien bewertet, zu denen noch kein Konsens bestand. In der zweiten Bewertungsrunde wurden den Experten eine persönliche Rückmeldung und die Kommentare der anderen Teilnehmer übermittelt. Das Meinungsbild der Experten verdichtete sich in der zweiten Runde, sodass sich nach Abschluss beider Delphi-Bewertungsrunden ein Set aus sechs Qualitätsindikatoren ergab. Dieses besteht aus drei Struktur-, einem Prozess- und zwei Ergebnisindikatoren und ist nach Expertenmeinung potentiell geeignet ist, um die Qualität von Medikationsanalysen in öffentlichen Apotheken zu messen.

In einem nächsten Schritt sollten die identifizierten Indikatoren auf Praktikabilität, Reliabilität und Validität getestet werden. Ihre Anwendung kann die Qualität durchgeführter Analysen dokumentieren und damit die Grundlage für eine leistungsgerechte Honorierung darstellen.

Artikelaktionen